Kategorie_Schulleben

Wir gratulieren unseren Abiturientinnen und Abiturienten des Gesundheits- und Agrarwissenschaftlichen Gymnasiums zum bestandenen Abitur!

Diesen Anlass feierten wir in bester Laune am 6. Juli im Bürgerhaus am Seepark.

   

   

Alle Schülerinnen und Schüler bekamen hier ihre Zeugnisse überreicht.

   

   

   

Die diesjährigen Preise gingen an:

Preis des BLHV im Fach Agrarbiologie, Mathematikpreis und Chemiepreis: Joachim Bumen

Preis des BLHV im Fach Agrarbiologie: Beatrice Bölle

Preis des BLHV im Fach Agrarbiologie und Goethe-Preis (Deutsch): Lea Gorenflos

Goethe-Preis (Deutsch): Daniel Popovic

Scheffel-Preis (Deutsch): Lotta John

Preis im Fach Gesundheit und Physikpreis: Lena Heiny

Preis im Fach Gesundheit: Luisa Bär

Die Fotos wurden von Herrn Fionn Große (https://fionn-grosse.de/) gemacht. Vielen Dank für die tollen Bilder!

 

Telefonisch erreichen Sie uns unter der Nummer 0761 / 201 - 7766.
Weitere Informationen zur Lehrkräfte-Einstellung finden Sie unter www.lehrer-online-bw.de.

 

 

 

Kim-Lucy Ruiz - Badische Weinprinzessin 2017/2018 - drückt Miriam Kaltenbach bei der Wahl die Daumen.

 

 

 

 

 

 

 

 

Miriam hat es geschafft! Sie ist Badische Weinkönigin!

Nach der Goldmedaille nun die Krone!

Wir gratulieren Miriam Kaltenbach herzlich zu ihrem Amt "Badische Weinkönigin 2018/2019". 

Im Schuljahr 2017/2018 haben sieben SchülerInnen des GG/AG 12 der Edith-Stein-Schule Freiburg einen Schüleraustausch mit ihrer französischen Partnerschule, dem "Lycée Agricole de Cibeins", durchgeführt.

Schon seit zwei Jahren besucht eine Klasse die Schule in Frankreich und jedes Jahr ist es ein Erfolg.

Das Thema unseres diesjährigen Austauschs war die „Gelebte Nachhaltigkeit auf beiden Seiten des Rheins“, die wir anhand konkreter Beispiele untersucht haben.

So haben wir beispielsweise das Ökosystem Wiese unserer französischen Partnerschule genauer betrachtet und mit Hilfe von Keschern und Schirmen die Anzahl und Arten vorhandener Insekten bestimmt.

In Freiburg konnten die französischen Schüler und Lehrer unsere schuleigene Aquaponik-Anlage bestaunen.

Vorbereitet und begleitet wurde der Austausch von der Französischlehrerin der Schülerinnen und Schüler Frau Nora Thiele-Rapuc und von Herrn Benjamin Uhlmann.

Die französischen Schülerinnen und Schüler im Alter von 15 bis 16 Jahren haben uns im März 2018 in Freiburg besucht und einen Einblick in unsere „Green City“ erhalten.

Im April 2018 sind wir eine Woche ins "Lycée Agricole de Cibeins", welches 40 Kilometer von Lyon entfernt ist, gefahren und haben einen Einblick in das französische Schulleben erhalten, die Nachhaltigkeit vor Ort im Rahmen des Biologieunterrichts mit sehr engagierten Lehrern unter die Lupe genommen, die Metropole Lyon besichtigt, unsere Französischkenntnisse angewandt, mehr über das französische Schulsystem erfahren und noch vieles mehr.

Wir wurden sehr gastfreundlich aufgenommen und konnten innerhalb einer Woche viel erfahren und erleben.

Alle sind sich einig: es war ein gelungener Austausch und die kommenden Jahre wollen wir uns weiterhin gegenseitig besuchen und so mehr über unsere Nachbarn lernen, unsere Sprachkenntnisse anwenden und unter einem bestimmten Gesichtspunkt zwei spannende Wochen zusammen verbringen.

Das Deutsch-Französische Jugendwerk hat den Austausch finanziell unterstützt und steht uns jederzeit beratend zur Seite bei organisatorischen Fragen.

Dafür bedanken wir uns ganz herzlich.

 

 

2018

Vom 05.04. bis 28.04.2018 nahmen sieben Auszubildende des Hotel- und Gaststättengewerbes und eine Auszubildende der Hauswirtschaft an einem Auslandspraktikum in Helsinki teil. Dieses Betriebspraktikum wurde im Rahmen des Erasmus+ Projekts der EU durchgeführt.

In Finnland besuchten wir unser Partner-College in Vantaa und lernten das finnische Ausbildungssystem kennen. Danach arbeiteten die Schülerinnen und Schüler drei Wochen in verschiedenen Hotels Helsinkis. Hier lernten sie unterschiedliche Arbeitsbereiche kennen und erweiterten ihre fachlichen, sprachlichen und kulturellen Kenntnisse.

Die Freizeit bot Gelegenheit zur Besichtigung der Highlights von Helsinki und einer Reise nach Tallinn (Estland).

Mit vielen neuen Eindrücken und Erfahrungen im Gepäck kehrten alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer wohlbehalten zurück. Im Rahmen einer abschließenden Projektpräsentation durch die Schülerinnen und Schüler bekamen die Teilnehmer den "Europass Mobilität" überreicht.